Aktuelles & Aktionen

Mitmachen beim Rhine-Clean Up und World Clean-Up Day!

Nach dem Frühjahrsputz im Kreis Kleve, an dem mehr als 1600 Menschen mehr als 95 m³ Müll sammelten, folgt nun im September erst der Rhine Clean Up und dann der World Cleanup Day. Am 10. September findet der alljährliche Rhine Clean Up in allen europäischen Ländern...

Lebensmittelretter*innen Projekt geht in die zweite Runde

Lebensmittelretter*innen gewinnen bis zu 300 € Kindertagesstätten möchten wir mit unserer Broschüre Lebensmittel wertschätzen und Lebensmittelabfälle vermeiden und mit der Lebensmittelretter*innen-Kiste dabei unterstützen, Kindern den Wert unserer Lebensmittel zu...

Müllsammeln für die Klassenkasse

Im März fand der alljährliche Frühjahrsputz im Kreis Kleve statt. Viele der insgesamt 1680 Teilnehmenden waren Jugendliche. Vom 5. bis zum 9. Schuljahr aller Schulformen haben Klassen sich engagiert und Müll gesammelt. Und das nicht nur auf dem Schulgelände, sondern...

Mitmachen beim Rhine-Clean Up und World Clean-Up Day!

Nach dem Frühjahrsputz im Kreis Kleve, an dem mehr als 1600 Menschen mehr als 95 m³ Müll sammelten, folgt nun im September erst der Rhine Clean Up und dann der World Cleanup Day. Am 10. September findet der alljährliche Rhine Clean Up in allen europäischen Ländern...

mehr lesen
Lebensmittelretter*innen Projekt geht in die zweite Runde

Lebensmittelretter*innen Projekt geht in die zweite Runde

Lebensmittelretter*innen gewinnen bis zu 300 € Kindertagesstätten möchten wir mit unserer Broschüre Lebensmittel wertschätzen und Lebensmittelabfälle vermeiden und mit der Lebensmittelretter*innen-Kiste dabei unterstützen, Kindern den Wert unserer Lebensmittel zu...

mehr lesen
Müllsammeln für die Klassenkasse

Müllsammeln für die Klassenkasse

Im März fand der alljährliche Frühjahrsputz im Kreis Kleve statt. Viele der insgesamt 1680 Teilnehmenden waren Jugendliche. Vom 5. bis zum 9. Schuljahr aller Schulformen haben Klassen sich engagiert und Müll gesammelt. Und das nicht nur auf dem Schulgelände, sondern...

mehr lesen

Förderprogramm für Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld (Kommunalrichtlinie)

KSI: Potenzialstudie zur Optimierung der Deponiegasfassung und energetischen Nutzung des Deponiegases der Deponie Geldern-Pont.

Die KKA-Kreis Kleve Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH nimmt an einem Förderprogramm für Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld (Kommunalrichtlinie) teil. Nähere Informationen zum Förderprogramm und dem Projektträger Jülich sind unter folgendem Link verfügbar:
https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Laufzeit des Vorhabens: 01.03.2021 bis 28.02.2022

Beteiligte Partner: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Bundestages, DEPOSERV Ingenieurgesellschaft mbH, KKA-Kreis Kleve Abfallwirtschaftsgesellschaft mbh

Förderkennzeichen: 03K15326

Ziel und Inhalt des Vorhabens:

Um künftig die Treibhausgasemissionen deutlich zu minimieren, soll für die Deponie “Geldern-Pont” eine Konzeption als Potentialstudie erarbeitet werden, wie die Deponiegaserfassung, -behandlung und -verwertung erheblich optimiert werden kann.
Hierzu sollen verbesserte Möglichkeiten zur Erhöhung des Erfassungsgrades, der anschließenden Deponiegasbehandlung sowie der energetischen Nutzung des Deponiegases mittels BHKW untersucht werden. Zielsetzung hierbei ist die signifikante Reduzierung der Emissionen von schädlichen Treibhausgasen als auch eine optimierte Nutzung regenerativer Energien.

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

telefonsymbol Abfallberatung
02825 | 903420
telefonsymbol zum Newsletter