Gesucht wird
mein Name

Habt ihr eine Idee, wie ich heißen könnte?

Dann her mit euren Namensvorschlägen.
Wir freuen uns auf eure Ideen unter

Was passiert mit dem Müll?

Du möchtest gerne wissen, was mit dem Abfall passiert,
nachdem die Müllabfuhr bei dir zu Hause die Tonne geleert hat?

Wieviel Abfall passt in einen Müllwagen?

Oder warum du den Abfall überhaupt trennen sollst?

Was sind Sortieranlagen?

Wieso ist das wichtig für unsere Umwelt?

So viele Fragen und keine Antwort? Die Maus weiß es genau und kann es dir erklären.

Frag bitte deine Eltern, ob du dir die Videos der Maus ansehen darfst. Oder besser noch, schau sie dir zusammen mit deinen Eltern an.

Was kommt wohin? Wer kann hier helfen?

Unser Maskottchen ist ratlos. Es weiß nicht, welchen Abfall es in welche Tonne sortieren soll. Ihr wisst es bestimmt sofort und könnt helfen. Zeigt dem Maskottchen den Weg und malt die Wege farbig aus.

Labyrinthrätsel für Kinder

Die Welt ist bunt so viel schöner

So sieht es doch langweilig aus. Alles schwarz und weiß.

Habt ihr Lust, mich auszumalen? Dann ladet euch die Malvorlage auf euren Rechner und druckt sie anschließend aus.

Viel Spaß beim Ausmalen.

Die KKA informiert auch Kinder und Jugendliche

 

Einfach Müllprofi werden 🙂

Seit 1994 informiert die KKA Kinder und Jugendliche in Schulen und Kindergärten über Abfallvermeidung und richtige Abfallsortierung.

Ihr möchtet eure Lehrer*innen davon überzeugen, auch Müllprofi zu werden?

Dann informiert euch hier:

Screenshot der Website muell-ag.de: Rechteinhaber: Bunny & Gnome GbR

Die Müll-AG

Shicycle, das Asche-Monster und der Bio-Blörb kümmern sich um allen Müll, der auf den Planeten des Universums anfällt.

In letzter Zeit ist es aber leider so viel geworden, dass sie es alleine nicht mehr schaffen. Du musst
ihnen dringend helfen, die Planeten aufzuräumen und den angefallenen Müll der richtigen Sortierung hinzufügen.
Immerhin gehörst du doch auch zur Müll-AG, oder?

Oh, noch nicht? Dann frag deine Eltern, ob du dir die Müll-AG-App aufs Tablet oder Handy laden darfst.

Bastelt euch eigene Küchenabfalltonnen-Aufkleber!

Einfach ausdrucken (lassen), bunt ausmalen und auf die Abfalltonnen aufkleben 🙂

Kleiner Tipp von uns: Malt den Hintergrund des Bildes doch in der passenden Farbe aus (gelb für gelbe Tonne usw.) und schützt euer Bild mit farbloser Selbstklebefolie.

Schnelle Klicks (nicht nur) für Kids

.

.

ZDF/Logo –
Internet für Kids

Auf dieser Seite
könnt ihr viel
entdecken und
erfahren.

.

.

Helles Köpfchen

Viel Interessantes
auch um das
Thema Abfall.

.

.

Kinderseite des Bundesministeriums

Offizielle Seite
des BMUV* für Kinder
und Eltern.

.

.

WDR – Mausseite

Hier kommt
die Maus.
Videoerklärungen
nicht nur für Kinder.

.

.

Planet A

Umweltinfos des
BMUV* für
Jugendliche.

Verlinkungen der einzelnen Kinder-Internetseiten mit freundlicher Genehmigung der einzelnen Institutionen                                Stand Juni 2023

*BMUV = Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Umwelttipps
für Kids

Tipp des Monats
April 2024

Umwelttipps 2024

Januar 2024

Abfallvermeidung zu Karneval

Karneval ist zwar erst im Februar, aber ihr macht euch bestimmt jetzt schon Gedanken zu einem tollen Kostüm. Pirat, Prinzessin, Hexe, Vampir oder Superheldin: Es gibt viele Möglichkeiten. Doch wie wäre es, eine Verkleidung selbst zu basteln, anstatt nur ein Standard-Kostüm zu kaufen? Schaut doch einfach mal in eurem Kleiderschrank oder bei euren Eltern, Geschwistern oder Freunden. Mit einfachem Zubehör wie verschönerten Haarreifen oder gebastelten Hüten lässt sich einfach eine schöne Verkleidung entwerfen. Helme, für ein Astronauten-Kostüm beispielsweise könnt ihr super mit Pappmaschee machen.

Wenn ihr keine Lust habt, selbst kreativ zu werden, schaut doch einfach, ob ihr ein gebrauchtes Kostüm im Sozialkaufhaus oder bei Freunden oder Verwandten bekommt. Genauso könnt ihr euer Kostüm aus dem letzten Jahr weitergeben, es freut sich bestimmt jemand darüber.

Februar 2024

Abfallfasten

Anfang Februar wird erstmal noch kräftig Karneval gefeiert, bevor dann die Fastenzeit beginnt. Was haltet ihr davon, nicht einfach nur auf Schnupp zu fasten, sondern mal auf etwas anderes? Zum Beispiel auf Abfall? Ihr könnt schauen, ob ihr Süßigkeiten ohne Verpackung kaufen könnt oder einen eigenen Beutel mit zum Bäcker nehmt, in den ihr Brot und Brötchen füllen lasst. Statt Trinkpäckchen und Plastikflaschen könnt ihr eure eigene wiederauffüllbare Trinkflasche verwenden.

Alternativ könnt ihr auch indirekt auf Abfall fasten, indem ihr auf neue Sachen verzichtet. Einfach mal sechs Wochen kein neues Kleidungsstück, Buch oder Spielzeug kaufen. Stattdessen könnt ihr vielleicht etwas mit Freund*innen tauschen oder die Bücherei nutzen. So macht die Fastenzeit auch Spaß.

März 2024

Abfallvermeidung zu Ostern

Die Ostervorbereitungen laufen auf Hochtouren.
Überall wird gebastelt und zu Hause werden Eier gefärbt.
Und damit ihr auch umweltbewusst und abfallarm Ostern genießen könnt, haben wir ein paar Tipps für euch gesammelt:

  • Greift zu Bastelmaterial, das im Haushalt vorhanden ist, z. B. Pappe-, Woll- und Stoffreste.
  • Ein Osternest aus einem Korb gefüllt mit echtem Heu (erhältlich beim Bauern um die Ecke) macht weniger Abfall und ist viel schöner als künstliches Ostergras.
  • Ihr wollt euren Eltern etwas schenken? Wenn es unbedingt eingepackt werden muss, dann achtet doch bitte darauf, dass die Verpackung hinterher wieder verwendet werden kann. Das Beste ist natürlich, auf Verpackung ganz zu verzichten.
  • Für die Färberei der Ostereier kann man natürliche Farbstoffe, wie z. B. Rote-Beete-Saft oder Zwiebelsud, verwenden. Oder die Eier ungefärbt belassen und mit Filzstiften verzieren.

 

April, April – der macht, was er will?

Naja, das Wetter vielleicht. Aber ihr doch nicht wink

Ihr seid doch bestimmt so schlau und trennt euren Abfall richtig in die verschiedenen Tonnen, oder?

Papier und Pappe in die blaue Tonne
Kunststoffverpackungen in die gelbe Tonne
Bioabfall in die braune Tonne
Glas in die Glaskörbe
und der Rest eben in die graue Restmülltonne.

Aber was ist was? 
Nicht immer leicht zu bestimmen, aber wir helfen euch dabei:

 

Mit dieser Sortierhilfe könnt ihr super schnell herausfinden, was wohin gehört.
Und wenn noch Unsicherheiten bestehen, können eure Eltern bestimmt helfen.

Nur eins dürft ihr nicht: Den Abfall einfach in die Natur werfen. Das bekommt den Tieren überhaupt nicht und schadet unserer Umwelt.

Aber wir sind uns sicher, dass ihr megatolle Abfallprofis seid smile

telefonsymbol Abfallberatung
02825 | 903420
telefonsymbol zum Newsletter