Unsere
Geschichte

Vermeiden, Verwerten, Entsorgen

Wir, die Kreis Kleve Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH, haben viele abfallwirtschaftliche Aufgaben des Kreises Kleve als öffentlich rechtlicher Entsorger übernommen. Unsere Zielsetzung ist hierbei konform mit der im Kreislaufwirtschaftsgesetz definierten Abfallhierarchie vorrangig die Vermeidung von Abfällen.

Da dies dennoch nicht vollumfänglich möglich ist, werden die entstandenen Abfälle aus dem Kreisgebiet zunächst von den kreisangehörigen Städten und Gemeinden bzw. von den beauftragten Firmen gesammelt und zu unseren Entsorgungszentren transportiert. Wir sorgen mit unseren Vertragspartnern dann für eine ordnungsgemäße Entsorgung der Abfälle (Verwertung oder Beseitigung).

Die Geschichte der KKA schaut auf Jahrzehntelange Erfahrung zurück

Gegründet wurde die KKA 1993 als 100%ige Tochtergesellschaft des Kreises Kleve, um Aufgaben der Abfallwirtschaft des Kreises Kleve zu übernehmen. Denn dem Kreis Kleve obliegen als öffentlich-rechtlicher Entsorger neben den kreisangehörigen Kommunen umfassende Verantwortlichkeiten für die regionale Abfallwirtschaft.

Mit den Aufgaben wurden der KKA 1994 auch die entsprechenden abfallwirtschaftlichen Anlagen übertragen bzw. diese von der KKA erworben. Hierzu gehörten u.a. die Deponie in Geldern-Pont sowie die Umladeanlage für Abfälle aus kommunalen Sammlungen in Bedburg-Hau/Moyland. Im Jahr 2000 hat die KKA zudem auf dem Gelände der Deponie in Geldern-Pont eine weitere Umladeanlage für Siedlungsabfälle errichtet.

Wesentliche Aufgaben der KKA sind die Vermeidung, Verwertung bzw. Beseitigung der Siedlungsabfälle, die Abfallberatung sowie auch die Stilllegung/Nachsorge der ehemaligen Deponien. Seit 2009 befindet sich die Deponie in Pont in der sogenannten Stilllegungsphase, d.h. es wird dort kein Abfall mehr abgelagert. Stattdessen werden die Abfälle nach heutigem Stand der Technik verwertet und beseitigt. Das Bestreben der KKA ist es, auch in Zukunft eine umweltschonende und verlässliche Abfallentsorgung im Kreis Kleve zu gewährleisten sowie zu sichern.

Seit der Gründung der KKA ist unsere Verwaltung in Uedem zu finden und steht für allerlei Fragen rund um die Abfallwirtschaft zu Verfügung. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 02825/903420.

Die KKA als Nachhaltigkeitsberaterin

Nachhaltigkeit und Abfallwirtschaft sind eng miteinander verbunden. Daher engagieren wir uns seit jeher im Umwelt- und Klimaschutz. Im Rahmen unserer telefonischen Abfallberatung ist uns neben Hilfestellung bei der fachgerechten Entsorgung von Abfällen vor Allem die Aufklärung über Vermeidung ein Anliegen. Darüber hinaus bieten wir ein vielfältiges pädagogisches Angebot für Kinder und Erwachsene. Ziel ist es, die Bürger*innen für das Thema Umweltschutz zu sensibilisieren.
Um einen nachhaltigen Umgang mit dem nicht vermeidbaren Abfall zu gewährleisten, kümmern sich unsere Mitarbeiter*innen an den Entsorgungszentren um die richtige Sortierung der Abfälle. So kann dieser verantwortungsvoll verwertet oder beseitigt werden.

Unsere Standorte – Für Sie vernetzt

Mittig im Kreis Kleve gelegen befindet sich der Verwaltungssitz der KKA in Uedem. Hier ist neben der Geschäftsführung und der Buchhaltung auch das Team der Abfallberatung angesiedelt.
An unseren Entsorgungszentren werden sowohl kommunale Abfälle umgeladen als auch die Abfälle der Bürger*innen angenommen. Für den Südkreis ist unser Entsorgungszentrum in Geldern-Pont und für den Nordkreis in Bedburg-Hau/Moyland zuständig.

Abfall A-Z

Sie wollen wissen, wie und wo Sie welchen Abfall im Kreis Kleve entsorgen können oder sind sich nicht ganz sicher? Dann werfen Sie doch einen Blick in unser Abfall A-Z. Hier finden Sie in kompakter Form bereits eine Vielzahl an Informationen.
Sollten Sie nicht fündig werden, oder haben Sie weitere Fragen, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit der Abfallberatung auf. Wir helfen Ihnen selbstverständlich gerne weiter.

Organisation der KKA

Die KKA GmbH setzt sich aus verschiedenen Organen zusammen. Dazu zählen die Gesellschafterversammlung, der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung.

Die KKA GmbH gliedert sich des Weiteren in die Bereiche Abfallwirtschaft, Deponien(nachsorge) und allgemeine Kaufmännische Abteilung.

Zum Bereich Abfallwirtschaft gehören das Stoffstrommanagement, die Abfallberatung und die Entsorgungszentren. In der kaufmännischen Abteilung befindet sich die allgemeine Verwaltung und das Rechnungswesen.

Grundlagen der Abfallwirtschaft

Die Aufgaben der Abfallwirtschaft sind in Nordrhein-Westfalen zwischen den Kreisen und den kreisangehörigen Kommunen aufgeteilt:

Den kreisangehörigen Städten und Gemeinden obliegt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben die Sammlung der Abfälle aus den Haushalten bzw. vergleichbaren Anfallstellen („Müllabfuhr“). Dies erfolgt entweder mit eigenem Fuhrpark oder durch Beauftragung von Entsorgungsunternehmen und anschließendem Transport der Abfälle zu Entsorgungsanlagen der Kreise.

Die Kreise sind für u.a. die Entsorgung (Beseitigung und Verwertung) der von den Städten und Gemeinden eingesammelten kommunalen Abfälle zuständig. Hierfür betreiben sie eigene Entsorgungsanlagen – oder lassen sie (insbesondere im Bereich der Verwertung) durch private Entsorger betreiben – an denen die Kommunen die Abfälle anliefern. Privatpersonen und kleinere Gewerbebetriebe können ihre Abfälle jedoch auch direkt an den Entsorgungszentren anliefern. Seit 1994 werden diese abfallwirtschaftlichen Aufgaben für den Kreis Kleve von der KKA GmbH wahrgenommen.

Die Zuständigkeit der Kreise und damit der KKA GmbH umfasst auch die Entsorgung von Abfällen zur Beseitigung aus u.a. Gewerbebetrieben. Für die Abfälle zur Verwertung des gewerblichen Bereiches sind die Unternehmen grundsätzlich selbst verantwortlich. Die KKA GmbH unterstützt jedoch im Rahmen des Möglichen gerne.

Unsere Leistungen

Standorte

Abfallberatung

Service & Informationen

telefonsymbol Abfallberatung
02825 | 903420
telefonsymbol zum Newsletter