Repair Cafe

Reparatur-Initiativen („Repair Café“):

In den abfallwirtschaftlichen Zielsetzungen sind die Vermeidung und Wiederverwendung von Abfall vorrangig gegenüber dem Recycling, der stofflichen oder energetischen Verwertung und der Beseitigung zu behandeln. Viele Verbraucher*innen möchten diesen Gedanken zunehmend auch wieder mittragen, die Nutzungsdauer alter Gerätschaften verlängern und einen Neukauf vermeiden. Doch nicht Jede*r ist in der Lage defekte Geräte oder Gegenstände aus dem eigenen Haushalt zu reparieren. Was tun also, wenn das Stuhlbein locker, die schöne alte Stehlampe defekt oder eine Naht an der Jeans aufgegangen ist aber das Fachwissen oder das Werkzeug fehlen, um diese Dinge zu reparieren? Genau aus diesem Dilemma heraus wurden im Jahre 2009 in den Niederlanden die ersten Repair-Cafés gegründet. Hierbei handelt es sich um Initiativen, die zu festgelegten Terminen versierte (Hobby)Handwerker*innen und Besitzer*innen reparierfähiger Gegenstände zusammenbringen. Dabei kann im günstigsten Falle der Defekt direkt beseitigt werden. Andernfalls werden, wenn möglich, Ersatzteile besorgt und das Projekt beim nächsten Termin fertiggestellt. Durch dieses auch in Deutschland zunehmend verbreitete Modell konnten im Jahr 2019 schätzungsweise 420 t Abfall eingespart werden. https://www.repaircafe.org/de/repair-cafes-vermeiden-420-000-kilogramm-abfall-im-jahr-2019/

Auch im Kreis Kleve gibt es verschiedene ehrenamtliche Reparier-Initiativen:

Kleve

Repair-Café Kleve
Radhaus
Sommerdeich 37
47533 Kleve
www.repaircafe-kleve.de

Goch

Repair-Café Goch
Im Michaelsheim
Kirchhof 7
47574 Goch
www.repaircafe-goch.de

Kevelaer

reparierBar Kevelaer
Mittagstreff
Kroatenstraße 87
47623 Kevelaer
www.reparierbar-kevelaer.clubdesk.de

Rheurdt

Reparatur Café
Haus Quademechels
Rathausstraße 57
47509 Rheurdt
fhoffmann@2zack.de

telefonsymbol Abfallberatung
02825 | 903420
telefonsymbol zum Newsletter