KKA GmbH

  zurück                                                                                                  Gewinner    Preisverleihung    Beiträge 

                                                                                                                           Ausstellung im Museum Goch 

Die Jury hatte es nicht leicht!

Von 19 Grundschulklassen wurden insgesamt 18 Beiträge eingereicht.


Von aufwendigen Dokumentationen über großformatige Objekte, Fotoreportagen, vielen bunten Bildern bis zum Theaterstück reichte die Spannbreite der Einsendungen.

Am 10. Februar wurde die ausgesuchte Jury in die Räume der KKA eingeladen, um sich dort ihrer schwierigen Aufgabe zu stellen.

Am Tisch sitzt (noch mit kühlem Kopf) die Jury,

bestehend aus:

Hans-Peter Böving (Gymnasiallehrer, Goch)  (links)

Barbara Maué (NABU, ANU, Recyclingpapierinitia-

   tive 2000, Kleve)

Ingrid Jörgens (Erzieherin, Kevelaer)

Johannes Kempkes (Aufsichtsratmitglied der

   KKA)

Aloys Cremers (freischaffender Künstler, Geldern).


Im Hintergrund stehen:

Gabriela Thoenissen (Abfallberaterin der KKA,

   Projektleiterin) (links)

Roswitha van gen Hassend (Prokuristin der KKA)

Hans-Peter Boos (Geschäftsführer der KKA)


Nun ‚rauchen' die Köpfe.


Die umfangreichen und ausführlichen Arbeiten nach den Wettbewerbskriterien zu bewerten, stellt die Jury vor keine leichte Aufgabe


Erst nach mehreren Stunden stehen die Preisträger fest.